Erdgas

  • Südstrom will im Herbst die ersten Rohre wässern

    Südstrom will im Herbst die ersten Rohre wässern

    Das Konsortium für den Bau einer Erdgasleitung von Russland durch das Schwarze Meer nach Südosteuropa hat Stahlrohre für die erste von vier Röhren bestellt. Sie soll ab dem kommenden Herbst verlegt werden und zum Jahresende 2015 in Betrieb gehen.

  • Südstrom-Konsortium verkündet Projektstart

    Südstrom-Konsortium verkündet Projektstart

    Mit einer Leitung durch das Schwarze Meer wollen Gasprom und europäische Partner einen weiteren Transportweg für Erdgaslieferungen nach Süd- und Mitteleuropa erschließen. In welche Länder die Südstrom-Pipeline einmal abzweigt, steht noch nicht endgültig fest.

  • Teilregulierung soll Opals Halbblockade lösen

    Teilregulierung soll Opals Halbblockade lösen

    Die Ostseepipeline-Anbindungsleitung Opal kann bisher nur zur Hälfte genutzt werden, weil der russische Energiekonzern Gasprom eine Auflage der Europäischen Kommission nicht akzeptiert. Nun unternimmt die Bundesnetzagentur gemeinsam mit den Pipelinebetreibern einen neuen Regulierungsversuch.

  • Turbinen für Russlands Gaskraftwerke

    Leitstand kleinDie Modernisierung der russischen Stromproduktion in Großkraftwerken ist in Gang gekommen, deutsche Unternehmen sind daran aktiv beteiligt. Neue Regelungen sollen nun auch eine Perspektive für die dezentrale Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien eröffnen. 04/2008

  • Übergangslösung im russisch-ukrainischen Gasstreit

    Übergangslösung im russisch-ukrainischen Gasstreit

    Ein Kompromissvorschlag des europäischen Energiekommissars sieht vor, dass Naftogas zunächst den nicht umstrittenen Teil seiner Schulden bezahlt. Im Gegenzug soll Gasprom eine Mindestmenge Erdgas liefern, damit die Ukraine über den Winter kommt.

  • Ukraine gewinnt Atempause beim Erdgaspreis

    Ukraine gewinnt Atempause beim Erdgaspreis

    Der russische Erdgas-Produzent Gasprom senkt den bisher hohen Preis für Lieferungen in die Ukraine während der ersten drei Monate des Jahres 2014 deutlich ab. Für die Zeit danach muss der Preis wieder neu ausgehandelt werden – auf der Grundlage eines umstrittenen Vertrages von 2009.

  • Ukrainische Pläne für ein LNG-Terminal

    Ukrainische Pläne für ein LNG-Terminal

    Die Ukraine will ab 2016 Flüssigerdgas importieren und sich so weniger abhängig von Erdgaslieferungen aus russischen Leitungen machen. Doch die dafür notwendigen Investoren fehlen bisher.

  • Unternehmen

  • Verbundnetz Gas baut eine eigene Förderung auf

    Plattform_kleinDer Leipziger Erdgas-Importeur ist mit dem Kauf eines Förderunternehmens bereits zum Öl- und Gasproduzenten geworden. Nun arbeitet er mit Partnern in Dänemark und Norwegen daran, neue Vorkommen zu erschließen. 09/2010

  • Verbundnetz Gas baut halboffizielle Bioerdgas-Anlagen

    Verbundnetz Gas baut halboffizielle Bioerdgas-Anlagen

    Die Biogas-Tochter Balance hat in Sachsen zwei Anlagen in Betrieb genommen, die Biomethan in Erdgasqualität produzieren und ins Gasnetz einspeisen. Mit näheren Auskünften dazu tut sich das Mutterunternehmen schwer. 16/04/2012

  • Verbundnetz Gas findet Erdöl mit Begleitgas

    Verbundnetz Gas findet Erdöl mit Begleitgas

    Bei Erkundungsbohrungen vor Norwegens Küste sind der norwegische Energiekonzern Statoil und mehrere Partnerunternehmen auf Erdöl und Begleitgas gestoßen. Zu den beteiligten Unternehmen gehört VNG Norge, das seine Ressourcen mit diesem Fund deutlich ausbauen kann.

  • Verbundnetz Gas gründet eine eigene Speichergesellschaft

    Verbundnetz Gas gründet eine eigene Speichergesellschaft

    Die rechtlichen Rahmenbedingungen erfordern es, die Gasspeicherung von anderen Bereichen der Energieversorgung zu trennen. Die neue  Tochtergesellschaft VNG Gasspeicher ist nun eigenständig für das drittgrößte deutsche Gasspeicher-Volumen verantwortlich. 19/03/2012

  • Verbundnetz Gas kauft erstes Flüssigerdgas in Rotterdam

    Verbundnetz Gas kauft erstes Flüssigerdgas in Rotterdam

    Aus dem kürzlich eröffneten LNG-Terminal Gate bezieht VNG über Econgas kurzfristige Lieferungen. Langfristig soll verflüssigtes Erdgas aus Übersee ein fester Bestandteil des VNG-Portfolios werden. 26/10/2011

  • Verbundnetz Gas kauft Goldgas

    Verbundnetz Gas kauft Goldgas

    VNG steigt mit der Übernahme ins bundesweite Geschäft mit Haushaltskunden ein. Goldgas bringt nach einer Konsolidierung 130.000 Kunden mit.

  • Verbundnetz Gas meistert seine Langfristverträge

    Verbundnetz Gas meistert seine Langfristverträge

    Teure Einkaufsverpflichtungen für Erdgas hatten den Energiekonzern vor zwei Jahren noch tief in die roten Zahlen geführt. Inzwischen hat er sich mit seinen Lieferanten auf marktgerechte Anpassungen geeinigt und erhält hohe Ausgleichszahlungen.

  • Verbundnetz Gas richtet den Blick auf Wasserstoff

    Verbundnetz Gas richtet den Blick auf Wasserstoff

    Am Erdgas-Speicherstandort Bad Lauchstädt soll künftig auch der zukunftsträchtige chemische Energieträger Wasserstoff produziert, weiterverarbeitet und gespeichert werden. Mit seiner Speicherung in unterirdischen Kavernen gibt es europaweit bisher kaum Erfahrungen.

  • Verbundnetz Gas stößt wieder auf Erdöl

    Verbundnetz Gas stößt wieder auf Erdöl

    Der Leipziger Gasversorger hat in einem Konsortium  mit Marathon Oil Norge und zwei weiteren Partnern im norwegischen Teil der Nordsee Erdöl und Begleitgas gefunden. Nach einem Fördertest soll nun die Ausdehnung der Lagerstätte berechnet werden. 02/08/2011

  • Verbundnetz Gas und der besondere Klang von Wintershall

    Verbundnetz Gas und der besondere Klang von Wintershall

    Kommentar: Das Wort „Wintershall“ hat für jemanden, der die Entwicklung des ostdeutschen Gasgroßhändlers VNG Verbundnetz Gas über längere Zeit verfolgt hat, einen besonderen Klang. Wintershall, eine Tochtergesellschaft des Chemiekonzerns BASF, gehörte zu den ersten Aktionären, als VNG im Jahr 1991 von der Treuhand privatisiert wurde.

  • Verdichter für russisches Erdgas

    SGT-600 kleinSiemens-Technik sorgt künftig mit für den Transport von russischem Erdgas nach Mitteleuropa. Der deutsche Technologiekonzern entwickelt derzeit eine breit angelegte Zusammenarbeit mit dem russischen Partner Gasprom. 05/2008

  • Vierte Mannheimer Biomethan-Anlage bei Magdeburg

    Vierte Mannheimer Biomethan-Anlage bei Magdeburg

    In Barby ist die vierte Biomethan-Anlage der Region in Betrieb gegangen, an der das Mannheimer Unternehmen MVV Energie beteiligt ist. Weitere drei Anlagen arbeiten bereits in Staßfurt, Klein Wanzleben und Kroppenstedt.