Hintergrund-Berichte zur VNG-Übernahme


Der Leipziger Energiekonzern VNG Verbundnetz Gas konnte sich dank eines ausgewogenen Aktionärsmodells lange Zeit eine gewisse Eigenständigkeit bewahren. Seine regionale Verankerung ist dadurch gesichert, dass mehrere ostdeutsche Städte an ihm beteiligt sind.

Dieses Modell kam erstmals im Jahr 2002 ins Wanken, als der VNG-Großaktionär Ruhrgas vom Energiekonzern Eon übernommen wurde und sich dabei von seinen VNG-Aktien trennen musste. Der neue Großaktionär EWE ging zunächst eine Konsortialpartnerschaft mit den kommunalen Aktionären ein, versuchte dann aber, durch weitere Aktienkäufe die alleinige Mehrheit bei VNG zu erreichen. Diesen Versuch konnten die übrigen Aktionäre im Jahr 2009 zunächst noch knapp abwenden.

Doch nachdem die BASF-Tochter Wintershall ihr Geschäft neu ausgerichtet hatte, verkaufte sie auch ihre VNG-Anteile an EWE. Damit erreichte EWE im zweiten Anlauf die Aktienmehrheit bei VNG, gab sie aber schließlich im Jahr 2016 an den Energiekonzern EnBW weiter. Die folgenden Hintergrund-Berichte beschreiben diese Entwicklung weitgehend.

  • Verbundnetz Gas richtet den Blick auf Wasserstoff

    Verbundnetz Gas richtet den Blick auf Wasserstoff

    Am Erdgas-Speicherstandort Bad Lauchstädt soll künftig auch der zukunftsträchtige chemische Energieträger Wasserstoff produziert, weiterverarbeitet und gespeichert werden. Mit seiner Speicherung in unterirdischen Kavernen gibt es europaweit bisher kaum Erfahrungen.

  • Verbundnetz Gas kauft Goldgas

    Verbundnetz Gas kauft Goldgas

    VNG steigt mit der Übernahme ins bundesweite Geschäft mit Haushaltskunden ein. Goldgas bringt nach einer Konsolidierung 130.000 Kunden mit.

  • Besserer Gaseinkauf sorgt wieder für VNG-Gewinne

    Besserer Gaseinkauf sorgt wieder für VNG-Gewinne

    Der Erdgasimporteur Verbundnetz Gas hat sich mit seinen beiden wichtigsten Vorlieferanten über Anpassungen der teuren Langfristverträge einigen können. Das meiste Erdgas kauft er inzwischen im kurz- und mittelfristigen Handel ein.

  • Verbundnetz Gas baut halboffizielle Bioerdgas-Anlagen

    Verbundnetz Gas baut halboffizielle Bioerdgas-Anlagen

    Die Biogas-Tochter Balance hat in Sachsen zwei Anlagen in Betrieb genommen, die Biomethan in Erdgasqualität produzieren und ins Gasnetz einspeisen. Mit näheren Auskünften dazu tut sich das Mutterunternehmen schwer. 16/04/2012

  • Verbundnetz Gas gründet eine eigene Speichergesellschaft

    Verbundnetz Gas gründet eine eigene Speichergesellschaft

    Die rechtlichen Rahmenbedingungen erfordern es, die Gasspeicherung von anderen Bereichen der Energieversorgung zu trennen. Die neue  Tochtergesellschaft VNG Gasspeicher ist nun eigenständig für das drittgrößte deutsche Gasspeicher-Volumen verantwortlich. 19/03/2012

  • VNG verbucht hohe Verluste durch teure Langfristverträge

    VNG verbucht hohe Verluste durch teure Langfristverträge

    Der Einkaufspreis für Erdgas aus Langfristverträgen lag 2011 meist über dem erzielbaren Verkaufspreis. Der ostdeutsche Erdgasimporteur rutschte deshalb mit 260 Mio. Euro tief in die roten Zahlen. 17/02/2012

     

  • Gasprom kann seine VNG-Beteiligung aufstocken

    Gasprom kann seine VNG-Beteiligung aufstocken

    Gemeinsam mit seinem Partner Wintershall kommt der russische Energiekonzern bei dem ostdeutschen Gasversorger auf eine Sperrminorität. Deshalb hat das Bundeskartellamt den Anteilskauf geprüft, ihn letztlich aber freigegeben. 03/02/2012

  • VNG und Wintershall sammeln norwegische Öl- und Gaslizenzen

    VNG und Wintershall sammeln norwegische Öl- und Gaslizenzen

    Die Unternehmen aus Leipzig und Kassel waren in Norwegen bei der Lizenzrunde des Ministeriums für Erdöl und Energie erfolgreich. VNG kann nun in sechs und Wintershall in sieben neuen Gebieten nach Erdgas und Erdöl suchen. 23/01/2012

  • Bessere Aussichten für VNG beim Gaseinkauf

    Bessere Aussichten für VNG beim Gaseinkauf

    Der ostdeutsche Erdgas-Großhändler hat sich einem Pressebericht zufolge mit seinem Lieferanten über einen Preisnachlass für russische Erdgas-Importe geeinigt. Damit soll Verbundnetz jetzt wieder Gas mit Gewinn verkaufen können. 21/12/2011

  • EWE bleibt größter Aktionär bei Verbundnetz Gas

    EWE bleibt größter Aktionär bei Verbundnetz Gas

    Die anderen VNG-Aktionäre haben es auf einer außerordentlichen Hauptversammlung abgelehnt, dass EWE sein VNG-Aktienpaket an EnBW verkauft. Doch EWE glaubt weiter daran, dass das Geschäft noch zustande kommen kann. 19/12/2011

  • Verbundnetz Gas kauft erstes Flüssigerdgas in Rotterdam

    Verbundnetz Gas kauft erstes Flüssigerdgas in Rotterdam

    Aus dem kürzlich eröffneten LNG-Terminal Gate bezieht VNG über Econgas kurzfristige Lieferungen. Langfristig soll verflüssigtes Erdgas aus Übersee ein fester Bestandteil des VNG-Portfolios werden. 26/10/2011

  • Verbundnetz Gas stößt wieder auf Erdöl

    Verbundnetz Gas stößt wieder auf Erdöl

    Der Leipziger Gasversorger hat in einem Konsortium  mit Marathon Oil Norge und zwei weiteren Partnern im norwegischen Teil der Nordsee Erdöl und Begleitgas gefunden. Nach einem Fördertest soll nun die Ausdehnung der Lagerstätte berechnet werden. 02/08/2011

  • Starkes Absatzwachstum bringt der VNG viel weniger Gewinn

    Starkes Absatzwachstum bringt der VNG viel weniger GewinnDer Erdgashändler VNG Verbundnetz Gas konnte im Jahr 2010 seinen Absatz deutlich ausbauen. Aufgrund niedriger Preise im europäischen Gas-Großhandel wuchs der Umsatz weniger stark, und der zuletzt hohe Jahresüberschuss brach ein. 11/05/2011

  • Neue norwegische Förderlizenz für Verbundnetz Gas

    Neue norwegische Förderlizenz für Verbundnetz GasDer ostdeutsche Erdgas-Importeur VNG Verbundnetz Gas kann sein Fördergeschäft vor der norwegischen Küste weiter ausbauen. Die Tochterfirma VNG Norge beteiligt sich an einer weiteren Produktionslizenz und übernimmt die Betriebsführerschaft. 19/04/2011

  • Verbundnetz Gas baut eine eigene Förderung auf

    Plattform_kleinDer Leipziger Erdgas-Importeur ist mit dem Kauf eines Förderunternehmens bereits zum Öl- und Gasproduzenten geworden. Nun arbeitet er mit Partnern in Dänemark und Norwegen daran, neue Vorkommen zu erschließen. 09/2010

  • Kommentar: EWE ist auf dem falschen Weg

    stefan_schroeter_kleinAls EWE vor fünf Jahren als neuer Großaktionär beim Leipziger Gasimporteur VNG einstieg, sah es auf den ersten Blick nach einer idealen Partnerschaft aus: Beide Unternehmen waren über kommunale Aktionäre gut in ihren Heimatregionen verankert und ergänzten sich in ihren Geschäftsbereichen. 12/2008

     

  • Fünf verlorene Jahre für die „fünfte Kraft"

    vngebude_kleinDie kommunalen Aktionäre der Leipziger VNG wehren sich gegen den Versuch der Oldenburger EWE, den wichtigsten ostdeutschen Gasversorger zu übernehmen und ihren Einfluss zu begrenzen. Dabei haben sie vor Gericht einen ersten Erfolg erzielt. 12/2008